DS Automobiles präsentiert besondere Fotostrecke im Rahmen der Paris Fashion Week®

download-pdf
download-image
download-all
  • Als offizieller Partner der Paris Fashion Week® präsentiert DS Automobiles ein einzigartiges Editorial-Fotoshooting mit Kreationen aufstrebender Modedesigner und den elektrifizierten E-TENSE Modellen.
  • Unter dem Titel „Un Autre Regard“ („Eine andere Perspektive“) ist eine Fotostrecke entstanden, die sich durch einen avantgardistischen Geist auszeichnet und an die Sarah Moon Fotografien des historischen SM vor rund 50 Jahren erinnert.  
  • DS Automobiles verknüpft abermals französisches Luxus-Know-How und Automobilität. Zahlreiche Kooperationen mit namhaften Unternehmen und bekannten Handwerkskünstlern unterstreichen diese besondere Verbindung.


Seit ihrer Gründung lässt sich DS Automobiles von der Mode- und Filmbranche inspirieren und arbeitet immer wieder mit französischen Handwerkskünstlern zusammen. Auch dieses Jahr ist die junge Pariser Premium-Marke wieder offizieller Partner der Paris Fashion Week®. Die Präsentation der Frühjahrs-/Sommerkollektion 21 für Männer erfolgt dieses Jahr aufgrund der besonderen Situation online. Als Partner fördert DS Automobiles dabei die Arbeiten aufstrebender Designer mit der Fotostrecke „Un Autre Regard“ („Eine andere Perspektive“). Diese wird ebenfalls durch die Fédération de la Haute Couture et de la Mode und dem SPHERE Showroom unterstützt.

Je nach Projekt sind die DS E-TENSE Modelle mal Hauptakteur, mal modisches Accessoire. Das Fotoshooting „Un Autre Regard“ ebnet den Weg zu neuen Möglichkeiten in der Welt der Kunstfotografie. Die französische Fédération de la Haute Couture et de la Mode bietet den aufstrebenden Modemarken BLUE MARBLE, Boramy Viguier, EGONlab, Germanier und Mansour Martin eine Bühne, um ihre markantesten Looks zu zeigen.

Flussabwärts der Seine, unterhalb des Pariser Museums Palais de Tokyo, wo die jungen Künstler für gewöhnlich ihre neuen Entwürfe präsentieren, zeigt der Fotograf Paul Franco im Schloss Bizy seine Vision der Pariser Fashion Week 2020. Fünf Fotografien mit dem DS 3 CROSSBACK E-TENSE, dem DS 7 CROSSBACK E-TENSE 4x4 300 und dem DS 9 E-TENSE werden hier im Hof und in den Gärten des Schlosses in Szene gesetzt.

Fotograf Paul Franco: „Ich bewundere die Arbeit von Sarah Moon. Sie ist eine einzigartige Fotografin. Ebenso inspiriert bin ich von Steven Klein. Dieses Projekt spiegelt beide charakteristischen Stilrichtungen wider: die eine poetisch und sehr feminin, die andere engagierter, männlicher. Ich wollte Fashion-Bilder mit Automobilen verbinden und liebe das Ergebnis, das sich durch einen Mix aus Schärfe und Unschärfe auszeichnet. Ich hatte freie Hand bei der Inszenierung und war von unserem Fotomodell begeistert, das sich in einer Lederkreation von EGONlab mit großen Metallnieten auf die Motorhaube des DS 9 legte. Die glänzenden Nieten vor der Karosserie haben für fantastische Bilder gesorgt. Mir ist bewusst, dass wir die Grenzen der Automobilwelt überschritten haben, aber der DS 9 hat keine!”

Die Begegnung zwischen den fünf Modedesignern und den Fahrzeugen von DS Automobiles wird durch Paul Franco zu einem einzigartig schönen Ereignis. Das primäre Ziel eines Kleidungsstücks oder eines Fahrzeugs tritt dabei in den Hintergrund und es entstehen emotionale Kunstwerke.

Seit ihrer Gründung vor fünf Jahren arbeitet die Marke DS regelmäßig mit Unternehmen zusammen, die für ihre Expertise im Bereich Fashion bekannt sind. Die besten Handwerkskünstler aus den Bereichen Stickerei, Reisegepäck, Taschen, Federn und Kristallglas unterstützen die Teams des DS DESIGN STUDIO PARIS bei der Entwicklung der einzigartigen Fahrzeuginnenräume und Cockpits des DS 3 CROSSBACK, des DS 7 CROSSBACK und des DS 9 sowie zukünftiger DS Modelle.

 „Un Autre Regard“ wird während der Paris Fashion Week® zwischen dem 9. und dem 13. Juli auf dem Instagram-Account von DS Automobiles @DS.DE zu sehen sein. Die Fotos werden zudem in streng limitierter Auflage zum Kauf angeboten.


Kurzvorstellung der Modedesigner

BLUE MARBLE

Die Modelabel für Herren BLUE MARBLE wurde im Jahr 2017 von Anthony Alvarez gegründet. Für jede Kollektion lassen sich Anthony Alvarez und sein Team von einer anderen Stadt inspirieren. Ausschlaggebend für die Auswahl der Stadt sind ihre ereignisreiche Geschichte, das kulturelle Leben und die multikulturellen Einflüsse.

Boramy Viguier

Nach vier Jahren bei dem Modehaus der Haute Couture Lanvin unter der Leitung von Lucas Ossendrijver gründete der Pariser Modedesigner Boramy Viguier seine eigene Marke im Jahr 2017. Die gelungene Kombination aus Materialien und ausdrucksstarker Linienführung macht seine Kreationen einzigartig. Sportswear-Elemente wie Reißverschlüsse, Gummizüge und übergroße Kapuzen zieren klassische Herrenbekleidung und lassen sie moderner wirken, ohne Kompromisse bei der Tragbarkeit einzugehen.

EGONlab

Die junge französische Marke EGONlab lässt sich von künstlerischen Bewegungen inspirieren, welche die heutige Gesellschaft stark prägen. Jede Kollektion präsentiert eine Neuinterpretation dieser Bewegungen und deren Einflüsse. EGONlab verschmilzt Mode mit Musik, Motion Design und Kunst und ist dabei Modemarke sowie eine eigene Bewegung zugleich. Damit bietet EGONlab den Kunden ein einzigartiges Erlebnis.

Germanier

Nach zwei Jahren an der Genfer Hochschule für Kunst und Design HEAD wurde Kevin Germanier im Jahr 2013 am Londoner Central Saint Martins College of Arts and Design im Fach Womenswear aufgenommen. Der Finalist des EcoChic Design Awards 2014-2015 wurde von der chinesischen Luxusmarke Shangai Tang beauftragt, ihre erste nachhaltige Modekollektion zu entwerfen. Nach seiner Rückkehr aus Hongkong absolvierte er ein Praktikum in der Leder-Abteilung des Modehauses Louis Vuitton. Kevin Germanier schloss das Studium an dem Central Saint Martins College of Arts und Design mit Auszeichnung ab. Im Jahr 2018 gründete er die Marke Germanier und stellte noch im selben Jahr seine erste Kollektion vor. Im Jahr 2019 zog er mit seinen nachhaltigen sowie glamourösen Kreationen die Aufmerksamkeit der Jury des LVMH-Preises auf sich und kam bis ins Halbfinale.

Mansour Martin

Im Jahr 2019 haben Mansour Badjoko und Martin Liesnard die Modemarke Mansour Martin gegründet. Die beiden belgischen Modedesigner sind verschiedene Wege gegangen. Mansour Badjoko hat die Brüsseler Schule für visuelle Kunst und die Pariser Hochschule Institut Français de la Mode besucht. Martin Liesnard hat in Paris Luxusmanagement, Mode und Design studiert. Die beiden Designer ergänzen einander und bilden ein kreatives Duo. Mansour Martin kombiniert Inspirationen aus der urbanen, kulturellen Popkunst und präsentiert raffinierte, unkonventionelle Kreationen. Die Modemarke für Damen und Herren setzt auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Die Kreationen werden hauptsächlich in Europa gefertigt.


Kontakt
DS Automobiles
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Dorothea Knell
Telefon: +49 170 9174 426
E-Mail: dorothea.knell@dsautomobiles.com

Scroll