ABB FIA Formel E: DS TECHEETAH geht führend ins Heimrennen von André Lotterer

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 22/05/2019 - 09:45

Nach neun von 13 Läufen der Formel E-Saison steht DS TECHEETAH mit 38 Punkten Vorsprung an der Spitze der Teamwertung. Jean-Éric Vergne ist dabei der bisher einzige Fahrer, der gleich zwei Rennen für sich entscheiden konnte. Damit führt er die Fahrerwertung an. Sein Teamkollege André Lotterer belegt die zweite Position.



Seit der Gründung der Formel E-Meisterschaft ist die rein elektrische Motorsportserie jedes Jahr in Berlin zu Gast. Das Rennen findet auf dem seit 2008 stillgelegten Flughafen Tempelhof statt. Dieser zählte in der Zwischenkriegszeit zu den drei wichtigsten europäischen Flughäfen. Zwischen 1948 und 1949 diente er dann als Startpunkt für die Versorgung der 2,5 Millionen Westberliner durch die Berliner Luftbrücke. Im Jahr 2015 wurde Tempelhof zu einem Flüchtlingslager umgebaut, sodass der ePrix in Berlin einmalig auf dem Alexanderplatz stattfand.

Die 2,375 Kilometer lange Strecke umfasst zehn Kurven. Der Attack-Modus kann in Kurve sechs ausgelöst werden.

Mark Preston, Teamchef von DS TECHEETAH: „Berlin ist eine interessante Strecke mit rauer Fahrbahnoberfläche. Dieser Charakter hat uns in unserem ersten Rennen überrascht. Jetzt verfügen wir über mehr Erfahrung. Wir freuen uns, unsere Führungsposition in Monaco gefestigt zu haben. Aber nun dürfen wir auf keinen Fall nachlassen, um bis zum Schluss an der Spitze zu bleiben.“

Xavier Mestelan Pinon, Direktor DS Performance: „Wir haben das Ziel erreicht, das wir uns zu Beginn der Saison gesetzt haben: Wir stehen an der Spitze der Fahrer- und der Teamwertung. Jetzt heißt es, diese Position zu verteidigen. Wir haben einen zuverlässigen und leistungsstarken Rennwagen – das stimmt uns optimistisch für die kommenden Rennen. Auch wenn wir schon an der nächsten technischen Evolution unseres DS E-TENSE FE 19 arbeiten, liegt unser Fokus auf der laufenden Saison.“

Jean-Éric Vergne: „Mein Sieg in Monaco war ein Highlight der Saison, das jetzt allerdings bereits hinter uns liegt. Wir konzentrieren uns voll auf das nächste Rennen. Die Rennstrecke in Berlin ist anspruchsvoll. Wir werden alles geben.“

André Lotterer: „Wir haben mit dem Team schon einige Heimrennen bestritten. Ich kann es kaum erwarten, vor dem deutschen Publikum zu fahren. Zu diesem besonderen Anlass wird ein spezielles Dekorelement meinen DS E-TENSE FE 19 zieren. Bei meinem zweiten Formel E-Start in Tempelhof ist es unser Ziel, möglichst viele Punkte zu sammeln, um an der Spitze der Fahrer- und der Teamwertung zu bleiben.“

 

Kontakt
DS Automobiles
Pressereferentin DS Automobiles
Hajar Kayali
Telefon: 02203/ 2972-1415
E-Mail: hajar.kayali@dsautomobiles.com

Scroll