FIA Formel E: Historischer Sieg von DS Virgin Racing und Sam Bird beim ersten ePrix von New York

download-pdf
download-image
download-all

• Sam Bird gewann das erste Formel-Rennen von New York. Alex Lynn startete bei seinem Formel E-Debüt von der Pole Position.
• Mit dem ersten Saisonsieg näherte sich DS Virgin Racing dem dritten Platz in der Teamwertung. Sam Bird belegte nach dem Rennen am Samstag den fünften Rang in der Fahrerwertung.
• Sir Richard Branson nahm an der Siegerehrung teil.
• Das Empire State Building erstrahlte am Samstagabend in den Farben von DS Virgin Racing.



Sam Bird und DS Virgin Racing haben Geschichte geschrieben. Der Brite gewann das erste Formel
E-Rennen in den Straßen von New York. Vom fünften Platz aus gestartet, überquerte Sam Bird die Ziellinie als Erster. Damit sicherte er in Brooklyn seinen vierten Sieg für Virgin Racing − vor ausverkauften Publikumsrängen.

Unter den Augen von Sir Richard Branson, Gründer der Virgin Group und Ersatzfahrer in New York, machte Sam Bird gleich zu Beginn des Rennens einige Plätz gut. In der Haarnadelkurve gelang dem Briten der entscheidende Angriff auf Daniel Abt, woraufhin er die Führung übernahm. Dank eines geschickten Monocoque-Wechsels zur Rennmitte verteidigte er die Spitzenposition vor Jean-Eric Vergne. Fünf Runden vor Schluss sorgte ein kurzer Einsatz des Safety Cars für Spannung. Sam Bird gelang ein perfekter Restart und er machte den Sieg beim ersten ePrix von New York perfekt.

Für seinen Teamkollegen Alex Lynn verlief das Rennen nicht optimal. Der 23-jährige Brite, der anstelle von José María López an den Start gegangen war, stellte unter Beweis, dass er sich schnell an den DSV-02 gewöhnt hatte. Dank einer beeindruckenden Leistung gelang es dem Formel E-Neuling, die Pole Position zu erobern und die ersten drei Punkte in der Fahrerwertung zu sichern. Aufgrund eines mechanischen Problems musste er das Rennen allerdings vorzeitig beenden.

Sam Bird, der von Sir Richard Branson aufs Podium begleitet wurde: „Ich danke dem gesamten Team, das heute unglaubliche Arbeit geleistet hat. Es war kein leichtes Rennen. Nach der Safety-Car-Phase ist mir ein guter Restart gelungen. Ich war etwas angespannt, da Jean-Eric Vergne mich unter Druck setzte. Ich konnte ihn aber auf Abstand halten und freue mich nun umso mehr über diesen Sieg. Danke an die Verantwortlichen der Formel E, die New York in den Rennkalender aufgenommen haben.“

Alex Lynn: „Es war ein herausragender Tag für das gesamte Team mit dem Sieg von Sam Bird und meiner Pole Position. Wir haben die Wettbewerbsfähigkeit und die hohe Leistungsfähigkeit von
DS Virgin Racing erneut unter Beweis gestellt. Ich hätte mir natürlich ein besseres Ergebnis gewünscht, denn ich denke, dass wir in die Top 5 gehören. Wir wissen aber, dass wir sehr schnell sein können und werden am Sonntag erneut unser Bestes geben.“

Mit diesem Resultat näherte sich DS Virgin Racing dem dritten Platz in der Teamwertung mit nur 24 Punkten Rückstand auf die Top 3. Sam Bird verbesserte sich auf den fünften Rang. Am Samstagabend erstrahlte das Empire State Building in den Farben des DS Virgin Teams, Violett und Rot.

Alex Tai, Teamchef von DS Virgin Racing: „Es ist fantastisch, das erste Motorsport-Rennen in New York gewonnen zu haben. Das gesamte Team hat hervorragende Arbeit geleistet. Es erfüllt mich mit Stolz, dass wir in einem solch historisch bedeutsamen Rennen unser wahres Potenzial gezeigt haben. Gratulation an Sam und auch an Alex. Sir Richard Branson war zum vierten Mal bei einem Formel E-Rennen vor Ort − unser Sieg ist umso schöner, wenn der Gründer von Virgin und unser neuer Partner Kaspersky an unserer Seite stehen.“

Xavier Mestelan Pinon, Direktor von DS Performance: „Sich in einer Stadt wie New York zu behaupten, ist eine herausragende Leistung des Teams. Gratulation an Sam, danke an das Team für den fantastischen Sieg und Gratulation an Alex zu seiner erste Pole Position. Dieses Resultat ist Belohnung unserer harten Arbeitin den Testfahrten und den vielen Stunden im Rennsimulator. Wir freuen uns, dass sich diese Arbeit in einem so wichtigen Moment ausgezahlt hat.“

 

Kontakt
DS Automobiles
Direktion Kommunikation und externe Beziehungen
Stephan Lützenkirchen
Telefon: 02203/ 2972-1410
E-Mail: stephan.luetzenkirchen@mpsa.com

Scroll